Zusammenstellung der DRG-bezogenen Anträge und der Anträge zur Änderung der Liste der in der Medizinischen Statistik erfassbaren Medikamente und Substanzen aus dem Antragsverfahren zur Weiterentwicklung des SwissDRG-Systems




Die angezeigten Texte sind auf 300 Zeichen gekürzt. Halten Sie den Mauszeiger über einen Text, um ihn vollständig anzuzeigen.
AntragsnummerStatusAntragsberechtigte PartnerorganisationAntragsstellende Organisation/InstitutProblembeschreibung
A19-0180Dieses Feld ist nicht öffentlichDieses Feld ist nicht öffentlichDieses Feld ist nicht öffentlichBenralizumab subcutan (R03DX10) wird bei uns neu seit 2019 eingesetzt im Umfang von 18'300 CHF in einem halben Jahr und ist noch nicht auf der BfS-Liste (Antrag von mir auf Aufnahme BFS-Liste eingereicht: A19_017).
A19-0181Dieses Feld ist nicht öffentlichDieses Feld ist nicht öffentlichDieses Feld ist nicht öffentlich
A19-0182Dieses Feld ist nicht öffentlichDieses Feld ist nicht öffentlichDieses Feld ist nicht öffentlichDie R-DRGs, v.a. die R01A,B, R50A, R60A, R61A,B, R63A, B ist die Abbidlung der Schweregrad bei max 4 PCCL Punkten nicht sachgerecht.
Anzahl der Nebendiagnosen und Summe der CCL Punkte zeigt die Verteilung innerhalb der DRGs, s. Tabelle.
A19-0183Dieses Feld ist nicht öffentlichDieses Feld ist nicht öffentlichDieses Feld ist nicht öffentlichIn der MDC ist die Abbilungs des Schweregrades nicht immer optimal, Spezifika Schweres Problem vs CCL. Bestimmte DRG weisen hohe Anzhal ND /CCL Summe ist hoch, betroffen P02A, P04A,B, P05A, P60A,B, P61A, B, C, D, a. tabelle.
A19-0184Dieses Feld ist nicht öffentlichDieses Feld ist nicht öffentlichDieses Feld ist nicht öffentlich
A19-0185Dieses Feld ist nicht öffentlichDieses Feld ist nicht öffentlichDieses Feld ist nicht öffentlich
A19-0187Dieses Feld ist nicht öffentlichDieses Feld ist nicht öffentlichDieses Feld ist nicht öffentlichCladribin kann intravenös oder subcutan verabreicht werden (L01BB04, Markenname Litak). Es war in 2018 bereits auf der BFS-Liste und wurde bei uns im ersten Halbjahr 2019 im Umfang von 9'300 CHF verabreicht (s. Anhang).
A19-0188Dieses Feld ist nicht öffentlichDieses Feld ist nicht öffentlichDieses Feld ist nicht öffentlichMisslungene medikamentöse Geburtseinleitung (ICD-10 O61.0)
- Fälle fast immer unterdeckt (2018:85%), teilweise teure Gebärsaalkosten
- Die Rate an Einleitungen hat auf Grund evidenzbasierter Untersuchungen stark zugenommen und beträgt ca 20-25% aller Geburten. Dies aufgrund des höheren Alters und der erhöhten Morbidität der Patientinnen. Man konnte nachweisen dass eine grosszügigere Indikatio...